fogetting us, forgetting everything
Gefühlsdiät mal anders.

Ich habe aus lauter Neugierde mal 'Gefühlsdiät' bei Google eingegeben und das erste, was Google mich fragte war, ob ich nicht doch Glücksdiät meine. Anscheinend ist die Wortkreation doch nicht so berühmt, aber das, worauf ich gestoßen bin, lässt mich wage hoffen, dass ich nicht die Einzige bin, die auf solche Wortkreationen kommt.

Nach ein paar Diätanzeigen und (Film?)Beschreibungen stoße ich auf ein Gedicht mit dem Titel Gefühlsdiät. Ich glaube ihr solltet es euch selbst durchlesen.

Gefühlsdiät - Karin Schönle

Ich muss gestehen, dass mein erster Impuls hin zum kleinen 'x' ging, als ich es bis etwa zur Hälfte gelesen hatte. Nach ein wenig überlegen habe ich es dann aber doch zur Gänze gelesen und war völlig fasziniert, dass ich gleichzeitig alles und doch irgendwie gar nichts verstanden hatte.

Und ich muss gestehen, dass ich noch immer ganz perplex bin und mich frage, was ihr so darüber denkt? In der Hoffnung ich bettel damit nicht allzu sehr nach Kommentaren, das ist eher nicht meine Absicht. Es interessiert nur eure Meinung zum Gedicht.

31.1.11 03:37
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ainex (31.1.11 18:39)
Und noch ein Kommentar von mir Wie machst du das bloß ? Einfach losschreiben und einen Wundervollen Text hinterlassen? Ich bewunder dich zutiefst. Ich hätte auch eine vorstellung davon einen Blog zu schreiben..aber wie soll ich da mit meiner Geschichte anfangen? In meiner "Lebensgeschichte" sind unendlich viele Dinge passiert. Dic kann ich nicht einfach innerhalb einer Seite zusammenfassen, schon alleine meine Liebesgeschichte, die du kennst würde mehrere Seiten verschlingen. Ich brauche deinen Rat. Denn ich denke in meiner Situation sollte ich vielleicht auch ein Tagebuch fhren, auch wenn es ein offenes, für jeden zugängliches Tagebuch ist, sich den Kummer und die Sorgen von der Seele zu schreiben tut wahrscheinlich doch ziemlich gut. Also hier kommt mein letztes Satz xD Ich freue mich schon auf den nächsten Eintrag ! kussi Ainex


Rico (2.2.11 22:08)
Wow das nenne ich mal ein Gedicht. Und es geht mir wie dir, es ist sinnvoll und verständlich, auf der anderen Seite aber auch irgendwie nicht. Trotzdem gefällt mir das Gedicht sehr gut, hat was Wahres.

achja und ich hoffe, dass man bald wieder was von dir liest. Dein König macht sich nämlich Sorgen :*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Archiv » Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de